Nicht nur für die Freunde des Faschings war der vergangene Samstag ein besonderer Tag. Auch für 15 Feuerwehrangehörige aus Aspach, Backnang, Burgstetten, Leutenbach und Weissach im Tal – sie absolvierten mit Bestehen der theoretischen und praktischen Prüfung den Lehrgang „Truppführer“.

Im Einsatz ist der Truppführer für “seinen” Trupp aus maximal drei Personen verantwortlich.

Inhalt des 40 stündigen Lehrganges waren nicht nur die Erweiterung der Kenntnisse zum Thema Brandbekämpfung, Gefahrstoffe und Verkehrsunfall.  Auch das wichtige Thema Umgang mit belastenden Einsatzsituationen wurde in einer eigenen Unterrichtseinheit behandelt.

Voraussetzung für den Lehrgang ist neben dem Abschluss der Grundausbildung und einer zweijährigen Rahmenausbildung auch das erfolgreiche Bestehen des “Leistungsabzeichens der Feuerwehren in Baden-Württemberg” in Bronze.

Bei der Abschlussübung zeigten die Prüflinge ihren Kommandanten und Ausbildern was sie in den vergangenen Wochen gelernt hatten. Aufgaben waren unter anderem die Befreiung einer Person aus einem Unfallfahrzeug sowie die Brandbekämpfung und Menschenrettung auf einem Flachdach.

Die jungen Frauen und Männer meisterten diese Aufgaben schnell und professionell, so dass im Anschluss allen Teilnehmern die Urkunde für den bestandenen Lehrgang überreicht werden können.